B

Welche Gründe sprechen für ein professionelles Korrektorat bzw. Lektorat?

Für eine kritische Korrektur des eigenen Textes fehlt die nötige Distanz, um tatsächlich alle Fehler und stilistischen Unsauberkeiten zu entdecken. Darüber hinaus gestalten sich die Rechtschreib-, Grammatik- und Zeichensetzungsregeln des aktuellen Dudens komplex, ihre korrekte Anwendung bedarf einer routinierten und langjährigen Erfahrung im Umgang mit Texten. Ein sorgfältig lektorierter Text vermittelt den Eindruck von Qualität, eine wesentliche Voraussetzung, um den Adressaten anzusprechen und von der eigenen Leistung zu überzeugen.

Welche Leistungen sind in einem Korrektorat bzw. Lektorat enthalten?

Ein Korrektorat beinhaltet die Korrektur von Rechtschreibung, Zeichensetzung und Grammatik und überprüft die einheitliche Schreibweise sowie die angemessene Silbentrennung.
 Ein Lektorat umfasst darüber hinaus die Prüfung von Stil und Ausdruck. Wortwiederholungen, umgangssprachliche Ausdrücke und unverständliche Schachtelsätze werden zugunsten sprachlicher Präzision und besserer Lesbarkeit überarbeitet.


Wie lange dauert ein Korrektorat bzw. Lektorat?

Die Korrekturzeit richtet sich nach dem Umfang des zu bearbeitenden Textes. Bei bis zu 100 Normseiten ist eine Korrektur innerhalb von 2-3 Werktagen möglich, wenn Sie Ihren Text frühzeitig ankündigen. Falls die Zeit drängt, biete ich die Möglichkeit eines Blitz-Korrektorats bzw. Blitz-Lektorats. Sie erhalten dann Ihren Text innerhalb von 24 Stunden überarbeitet zurück, wenn dieser nicht mehr als 100 Normseiten umfasst.


Was ist eine Normseite?

Die Festlegung der Normseitenzahl dient als Berechnungsgrundlage für ein Korrektorat bzw. ein Lektorat. Eine Normseite umfasst gemäß der Maßgabe der VG Wort 1500 Zeichen inkl. Leerzeichen. Um die Normseitenzahl eines Dokuments zu ermitteln, kann bei Windows Word unter „Wörter zählen“ die Gesamtzeichenzahl des Textes bestimmt werden. Geteilt durch 1500 ergibt sich dann die der Rechnung zugrunde gelegte Normseitenzahl.


Wie kommt ein Vertragsverhältnis zwischen TextPerfektion und dem Kunden zustande?

Wenn Sie sich für meinen Lektorats-Service entschieden haben, schicken Sie mir per E-Mail eine Auftragsbestätigung mit Ihrer vollständigen Anschrift. Ich garantiere im Gegenzug die termingerechte Überarbeitung Ihres Textes zu dem vereinbarten Honorar. Lassen Sie mir anschließend Ihren Text im Dateiformat doc, docx oder odt zukommen. Sie erhalten den korrigierten Text in zwei Versionen zurück. In der Version „Korrekturen hervorgehoben“ können Sie im Korrekturmodus die Änderungen im Einzelnen nachvollziehen. Die Version „Korrekturen angenommen“ enthält den druckreifen Text.


Wann und wie erfolgt die Bezahlung?

Nach Abschluss des Korrektorats bzw. Lektorats lasse ich Ihnen die Rechnung als PDF-Datei zukommen. Den Rechnungsbetrag überweisen Sie bitte innerhalb von 1o Tagen auf das angegebene Konto.

Kann ein fehlerfreier Text garantiert werden?

Leider nein. Auch nach einem zweiten gründlichen Lesedurchgang können sich Flüchtigkeitsfehler einschleichen. Wichtig ist hier allerdings die Verhältnismäßigkeit, denn selbstverständlich haben Sie das Recht, nach einem Lektorat einen sprachlich hochwertigen Text zurückzuerhalten. Trotz sorgfältiger Prüfung durch das Lektorat sollten Sie den Text vor allem vor Drucklegung noch einmal kontrollieren.

Hingewiesen sei an dieser Stelle auf den Verhaltenskodex des Verbands der Freien Lektorinnen und Lektoren (VFLL) e. V.:

Freie Lektorinnen und Lektoren im VFLL halten die Regeln für einen lauteren Wettbewerb
ein. Sie machen weder in ihrer Werbung noch ihren Auftraggebern gegenüber unrichtige oder irreführende Angaben und unterlassen Werbeaussagen, die eine hundertprozentige Fehlerfreiheit in Texten versprechen.